Startseite » News » Kryptowährungen » Altcoins » IOTA: Autonomer Industrie-Marktplatz gestartet

IOTA: Autonomer Industrie-Marktplatz gestartet

Zahnräder
Bildquelle: Pavlofox, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Dezentral und autonom

Die IOTA Foundation gab in einer Ankündigung bekannt, dass man einen Industrie-Marktplatz starten werde. Das Pilotprojekt orientiert sich an der Vision der „Industry 4.0“ und soll damit autonom und dezentral gestaltet sein.

Zielsetzung der „I4.0“ ist das Voranschreiten der Automatisierung und Vernetzung über verschiedene Sektoren hinweg. Davon sollen am Ende produzierende Industriebetriebe genauso profitieren können, wie auch Endverbraucher in einem alltäglicheren Kontext.

Um die Vision wahr werden zu lassen, kommen verschiedene Technologien zum Einsatz. Auch eine Demo des Marktplatzes steht bereits zur Verfügung und gibt einen Einblick in zukünftige Möglichkeiten.


Anzeige


DLT und maschinenlesbare Verträge

Der Marktplatz soll dementsprechend neutral gestaltet werden, um zu gewährleisten, dass alle Händler und Industriezweige angeschlossen werden können. Um einen dezentralen Handel schnell und sicher zu ermöglichen müssen einige Dinge sichergestellt werden.

Der Marktplatz stellt über ein integriertes System sicher, dass alle Teilnehmer und Geräte eindeutig identifiziert werden können. Außerdem werden durch den Einsatz von „Distributed Ledger Technology“ und Standards für maschinenlesbare Verträge ein automatisierter, dezentraler und autonomer Handelsplatz geschaffen.

Damit will die Plattform die Speerspitze in diesem Bereich sein, deren Software Open-Source ist. Somit darf mit Spannung darauf gewartet werden, was hier in Zukunft alles entstehen wird.

Noch in weiter Ferne?

Die Vernetzung und Automatisierung aller Dinge ist eine große Vision, die von sehr vielen Forschungsbereichen abhängig ist. Daher sind viele Projekte in diesem Sektor sicherlich noch reine Zukunftsmusik.

Aber es handelt sich um eine Zukunft, die nicht mehr all zu weit entfernt ist. Es ist zu erwarten, dass der 5G Mobilfunkstandard bald flächendeckend verfügbar ist. Mit seinem Ausbau wird die Datenmenge erhöht, die bundesweit übertragen werden kann. Dies gilt als Vorbedingung für andere Entwicklungen, da eine Vernetzung aller Dinge nur stattfinden kann, wenn eine adäquate Bandbreite verfügbar ist.

Somit dürften viele der Errungenschaften, die man jetzt noch auf dem Papier oder unter Laborbedingungen bestaunen darf, in absehbarer Zeit zum Einsatz kommen.  

Quelle: IOTA Foundation

Ähnliche Beiträge

Ripple: Bitte kein XRP Dumping mehr!

Robert Steinadler

TRON: Polizeiaufgebot im Büro

Robert Steinadler

Monero: Erfolgreicher Hard Fork

Robert Steinadler