Altcoins

Gal Gadot investiert in AdaSwap – Cardano-Kurs schwächelt

Gal Gadot Wonder Woman
Bildquelle: Abderrahman Hadd, pixabay.com

  • Die dezentrale Börse AdaSwap konnte 2,6 Millionen US-Dollar von verschiedenen Investoren einsammeln.
  • Darunter wohl auch von der Schauspielern Gal Gadot, die in ihrer Rolle als Wonder Woman weltweit bekannt wurde.
  • Obwohl bei Cardano viel Bewegung in der Entwicklung stattfindet, hat ADA jüngst eine wichtige Unterstützung im täglichen Chart verloren.

Die dezentrale Börse AdaSwap darf sich darüber freuen, 2,6 Millionen US-Dollar von verschiedenen Investoren eingesammelt zu haben. Darunter iAngels, Shima Capital, Pluto Digital und weitere. Besonders freut man sich aber wohl über ein prominentes Gesicht, welches ebenfalls an der Investorenrunde beteiligt war.

Die Schauspielerin Gal Gadot dürfte den meisten Lesern in ihrer Rolle als Wonder Woman bekannt sein. In welcher Höhe sich Gadot beteiligte ist jedoch nicht bekannt. Damit ist sie nicht die erste prominente Persönlichkeit, die in ein Blockchain-Protokoll oder Projekt investiert. Zuletzt sorgte Basketballstar Shaquille O’Neal für Schlagzeilen, als er sein Twitterprofil in „SHAQ.SOL“ umbenannte und so seine Unterstützung für Solana zum Ausdruck brachte.

AdaSwap ist nicht die erste DEX auf Basis von Cardano. Gehört aber mit MuesliSwap und SundaeSwap zu den ersten Protokollen, die auf Cardano durchstarten wollen. Mit ADANFT will man neben AdaSwap einen Marktplatz für digitale Sammlerstücke schaffen.

ADA verliert Unterstützung bei 1 US-Dollar

Trotz der Tatsache, dass sich bei Cardano in der Entwicklung viel bewegt und immer mehr Projekte auf die Cardano-Blockchain bauen wollen, ist es um den ADA-Kurs nicht gut bestellt. Seit dem Allzeithoch im September 2021 befindet man sich im täglichen Chart in einem Abwärtstrend.

Zuletzt brach im Februar 2022 der Support bei 1 US-Dollar, der historisch betrachtet noch in der ersten Hälfte des Vorjahres mehrfach halten konnte. Mit der Erholung von Bitcoin, die am 28. Februar einsetzte, testet ADA am 1. März die Marke von 1 US-Dollar erneut. Damit ist also von einem Wechsel von Support zu Resistance auszugehen und ohne dass der Widerstand bei 1 US-Dollar gebrochen wird, ist eine Trendumkehr nicht in Sicht.

Am 24. Februar erfuhr der Kurs eine Unterstützung bei etwa 0,75 US-Dollar. Nun bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich der Markt in den kommenden Wochen bewegt. Wenn die Stoßrichtung durch Bitcoin festgelegt wird, bleibt dann abzuwarten, ob entweder die Unterstützung hält oder der Widerstand bei 1 US-Dollar durch die Bullen gebrochen werden kann.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.