Ethereum

Ethereum-Kurs zieht an – London-Update kommt im August

London
Bildquelle: Pete Linforth, pixabay.com

Kompakt:

  • Der Starttermin für das London Update des Ethereum Mainnets steht fest.
  • London läuft bereits erfolgreich auf verschiedenen Testnetzwerken.
  • Der Markt reagierte positiv auf diese wichtige Entwicklung.

Die Hard-Fork für das London-Update wird voraussichtlich am 4. August stattfinden. Das Update wurde bereits in verschiedenen Testnetzwerken aktiviert, darunter Ropsten und Goerli.

London ist nur eine von vielen Stationen auf dem langen Weg in Richtung Ethereum 2.0 und soll u. a. EIP-1559 umsetzen. Damit wird eine neue Gebührenstruktur eingeführt, die effektiv einen Teil der Block-Reward verbrennt. Viele Experten gehen davon aus, dass dies einen positiven Effekt auf Ethereum-Kurs haben könnte, weil sich Ether dadurch am Ende verknappt.

Ob dies Ethereum jedoch signifikant verknappen kann, bleibt allerdings fraglich. Wichtiger dürfte es in diesem Zusammenhang sein, dass Nutzer im Ergebnis die Transaktionsgebühren leichter und zuverlässiger festlegen können und so Überzahlungen vermeiden. Zusammen mit EIP-1559 werden noch vier weitere Proposals mit dem London-Update umgesetzt.

Ethereum-Kurs blüht auf

Der Ethereum-Kurs erlebte in den letzten zwei Wochen eine beeindruckende Erholung, die den Kurs oberhalb der Marke von 2.000 US-Dollar stabilisierte. Daran dürfte die Erwartungshaltung an das London-Update nicht ganz unbeteiligt sein.

Dennoch bleibt die Kursentwicklung von Bitcoin ein wichtiger Faktor, denn Ethereum kann sich auch deshalb so gut entwickeln, weil der BTC-Kurs vergleichsweise geringen Schwankungen unterliegt. Diese Phasen sind historisch betrachtet immer schon wertvoll für Ethereum und auch alle anderen Altcoins gewesen.

In Bezug auf das London-Update muss sich im August zeigen, ob es sich der Vollzug der Hard-Fork als Katalysator für den bullishen Trend erweisen kann oder ob ein Abverkauf erfolgt. Letzteres würde das Sprichwort „buy the rumour, sell the news“ bewahrheiten.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Google Cloud lanciert Ethereum Node Service

Johann Nicol Werther

Sorge um Ethereum: Wird die Zensur zum Standard?

Robert Steinadler

XEN Crypto hält Ethereums Gebührenmarkt auf Trab

Robert Steinadler