Ethereum

Ethereum bei 2.000 US-Dollar – Merge zündet den Kursturbo

Ethereum-Münze
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

  • Der Ethereum-Kurs ist testete erstmals seit Mai die 2.000 US-Dollar-Marke.
  • Grund für die anhaltende Kursrallye ist die hohe Erwartungshaltung an den Merge.
  • Dieser wird voraussichtlich im September stattfinden, nachdem der letzte Testlauf bereits erfolgreich war.

Sofern der Ethereum-Kurs am kommenden Sonntag ebenfalls positiv abschließen sollte, so würde die Bärenmarktrallye rund 5 Wochen andauern. Heute Morgen stieß der Ether-Kurs erstmals bei 2.000 US-Dollar an die Decke. Bislang ist der Merge für die anhaltende Rallye verantwortlich. Denn mit dem Wechsel auf Proof of Stake wird erwartet, dass Ether wesentlich knapper wird.

Mit dem erfolgreichen Start auf dem Goerli Testnet, ist die Generalprobe also bestanden und schon im September könnte es losgehen. Dennoch verbleiben Stolpersteine, denn es ist nicht zu 100 % klar, ob danach alles reibungslos weiterlaufen wird. Neben möglichen Kinderkrankheiten gibt es außerdem ein Restrisiko für ein Totalversagen.

Bisher scheinen die meisten Anleger jedoch sehr optimistisch zu sein, dass dies nicht eintreffen wird und so klettert Ethereum Stück für Stück nach oben.

Ausbruch noch nicht bestätigt

Bisher handelt es sich aber um einen ersten Test der 2.000 US-Dollar-Marke und noch längst nicht um einen Ausbruch darüber hinaus. Es gilt abzuwarten, ob es den Bullen gelingt, diese scheinbar magische Grenze zu überschreiten.

Ein erfolgreicher Retest wäre im Anschluss wünschenswert, könnte aber auch genauso gut wegfallen. Schließlich haben immer noch viele Trader mit ihrem Kapital an der Seitenlinie Platz genommen. Sollten sie also den Breakout kaufen, dann könnte das zusammen mit etwaigen Liquidationen von Shortpositionen zu einem schlagartigen Kursanstieg führen.

Sollte den Bullen jedoch die Puste ausgehen, dann gälte es abzuwarten, ob die Marke von 1.700 US-Dollar erneut getestet wird und als Supportlevel für den Kurs dienen kann.

Der Merge ist erst der Anfang

Sollte der Merge tatsächlich Mitte bis Ende September stattfinden, dann fiele das terminlich sehr eng mit dem FOMC-Meeting der Fed zusammen. Daher darf man für den kommenden Monat mit entsprechender Aktion beim Preis rechnen, egal in welche Richtung der Kurs dann ausschlagen wird.

Für Ethereum wäre es in jedem Fall erst der Anfang der Reise und eine lange Roadmap stünde bevor, die erst noch abgearbeitet werden muss. Daher könnte sich am Ende ein typischer Abverkauf einstellen, nachdem der Merge vollbracht wurde. Was jedoch gegen ein solches Szenario spricht, ist die Verknappung von Ether. Denn sie könnte theoretisch den Preis stabilisieren. Es bleibt also spannend, wie sich Ethereum und der Markt in den kommenden 30 Tagen entwickeln werden.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.