Altcoins

Dogecoin: Musk, Simmons und Snoop Dogg hypen DOGE

Dogecoin Rallye
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

Kompakt:

  • Der Hype um Dogecoin dauert immer noch an.
  • Neben Elon Musk beteiligten sich Gene Simmons und Snoop Dogg via Social Media am Hype.
  • Der DOGE-Kurs reagierte wie gewohnt sehr positiv auf die geballte Power der Memes.

Dogecoin ist als Scherz gedacht gewesen. Diesen Umstand konnte man bislang nicht oft genug betonen. Mittlerweile dürfte diese Botschaft wohl bei den meisten Anlegern angekommen sein und trotzdem scheinen sie das Bedürfnis zu haben, auf den Zug aufzuspringen.

Elon Musk betonte in einem Interview, dass er es als Ironie des Schicksals empfinden würde, wenn ausgerechnet die Kryptowährung die neue Währung würde, die nie ernsthaft als Währung konzipiert worden ist. Anscheinend möchte Musk beim Erfolg ein wenig nachhelfen und legte sich auf Twitter wieder ins Zeug und gab dem Hype um DOGE wieder Schubkraft.

In der Zwischenzeit gesellte sich weitere Prominenz rund um den Dogecoin hinzu. Gene Simmons, seines Zeichens der Bassist der Band Kiss und auch Rapper Snoop Dogg stimmten in den Kanon der Memes ein.  

DOGE-Kurs zieht weiter an

Der Markt reagierte auf die vielen Memes extrem positiv und zur Stunde steht DOGE bei gut 0,06 US-Dollar und damit nicht unweit von seinem letzten Allzeithoch, welches am 29. Januar 0,0875 US-Dollar betrug.

Bisher scheint der Plan aufzugehen und solange die Anleger bei guter Laune bleiben, so dürfte DOGE trotz desaströser Fundamentaldaten weiter steigen. Dennoch kann hier nur gewarnt werden, denn erfahrungsgemäß ist die Korrektur von DOGE mindestens genauso steil wie sein Aufstieg.

Wer Spaß an den Memes und dem Hype hat, der sollte am Ende nicht vergessen, dass er viel riskiert, wenn er auf DOGE setzt. Alle Rallyes der Kryptowährung wiesen bisher ein vollständiges Retracement auf. Jede dieser Rallyes wurden von einem Hype auf Social Media begleitet. Auch wenn man zugeben muss, dass Elon Musk, Snoop Dogg und Gene Simmons in allen anderen Fällen nicht gemeinsam in Erscheinung getreten sind.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

NFT-Markt als Kurstreiber – Funktioniert das für Cardano?

Robert Steinadler

Cardano: SundaeSwap startet – Wird die Last zu groß?

Robert Steinadler

Solana braucht neue Chancen – Was verspricht Wachstum?

Robert Steinadler