Startseite » News » Kryptowährungen » Altcoins » Dash modernisiert sein Ökosystem – Die Dash Plattform 0.11

Dash modernisiert sein Ökosystem – Die Dash Plattform 0.11

Trinity Patch
Bildquelle: Boskampi, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Vorgestern war es soweit und die Dash Core Group gab einige Neuerungen bekannt, die signifikante Änderungen des Evonets beinhalten. Dies betrifft überwiegend Sicherheitsupdates und „Data Contracts“, die es ermöglichen sollen Dash als „Database-as-a-Service“ zu nutzen.

Zu diesem Zweck werden außerdem „Long Living Masternode Quorums“ (LLMQ) in den Konsensmechanismus der Plattform eingeführt. Sie sind ein auch ein vitaler Teil der dezentralisierten Datenbanken, die einen konsensbasierte „Database-as-a-Service“ ermöglichen. 

Damit behält Dash trotz Coronakrise die eigenen Ziele klar im Blick und hält sich an den Fahrplan. Denn zusätzlich erscheint auch Version 0.15 von Dash Core. 

Anzeige

Verträge werden stabiler

Im Wesentlichen werden durch die Änderungen die „Data Contracts“ stabiler. Außerdem gibt es jetzt ein Register aller öffentlichen Verträge. Damit wurden auch einige Einschränkungen aufgehoben und zusätzliche Regeln für die Validierung der Verträge eingeführt, um schädliche oder bösartige Verträge zu verhindern.

Effektiv soll es damit jetzt für Nutzer möglich sein, eigene Verträge zu erstellen und zu veröffentlichen, ohne die Sicherheit des Netzwerkes zu gefährden. Außerdem ist es mit dem Update nun auch möglich, die DAPI im Browser zu verwenden.

Damit reift das Ökosystem von Dash weiter und beschreitet auch jenseits von digitalem Zahlungsverkehr neue Wege. 

Dash-Kurs erholt sich spürbar

In den letzten 24 Stunden hat der Markt eine spürbare Erholung erlebt, von der auch Dash profitieren kann. Insgesamt legt der Kurs gegenüber dem US-Dollar um etwas mehr 25 Prozent zu. Damit verzeichnete Dash ein extrem positives Wachstum, welches in den Top 20 von CoinMarketCap bisher unerreicht bleibt. 

Insgesamt bleibt der Ausblick aber vorsichtig optimistisch, trotz der Updates und der Erholung. Weder ist die Coronakrise ausgestanden, noch kann ein weiterer Rückschlag für die gesamte Wirtschaft ausgeschlossen werden. 

Die Experten sind sich uneins, wie sich das Helikoptergeld auf die Weltwirtschaft auswirken wird. Der jüngste Crash an den Kryptomärkten hat gezeigt, dass Kryptowährungen nicht von den globalen Entwicklungen ausgenommen sind. 

Jetzt Account eröffnen

Ähnliche Beiträge

Telegram veröffentlicht AGB zu Gram-Wallet und TON-Blockchain

Robert Steinadler

Roger Ver nennt Bitcoin Cash Halving ein “Non-Event“ – Heute halbiert sich die Block Reward

Robert Steinadler

IBM will Libra unterstützen

Robert Steinadler