Altcoins

Cardano: Catalyst in der nächsten Runde – Wann kommt Alonzo?


Lesedauer für den Artikel: 3 Minuten

Kompakt:

  • Über Catalyst werden zum sechsten Mal Mittel für Projekte bereitgestellt.
  • Insgesamt 4 Millionen US-Dollar in ADA stehen den Bewerbern zur Verfügung.
  • Gleichzeitig steht der Release von Alonzo bevor, was den ADA-Kurs beflügelt.

Cardano soll wachsen und gedeihen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf geht „Project Catalyst“ in die sechste Runde und es werden weitere Mittel zur Verfügung gestellt. Diesmal gilt es 4 Millionen US-Dollar durch die Cardano-Community zu verteilen, was eine neue Rekordsumme darstellt.

Der Startschuss für die Einreichung der Vorschläge fällt am 19. August 2021. Dann haben Entwickler und Teams eine Woche Zeit, ihre Entwürfe einzureichen. In einem schrittweisen Verfahren werden die Vorschläge bis Anfang September verfeinert und schließlich im Oktober zur Abstimmung gestellt. Anfang November werden die Gewinner bekannt gegeben.

Interessenten können aber nicht beliebige Pläne in die Tat umsetzen, sondern müssen mit ihren Vorschlägen auf festgelegte Problemstellungen eingehen, die in der vierten und fünften Finanzierungsrunde durch die Cardano-Community festgelegt worden sind.

Alonzo steht vor der Tür

Neben großzügigen Förderungen kann Cardano auch in Sachen Entwicklung punkten, denn den mit Alonzo Purple ist die nächste Testphase im August erfolgreich gestartet. Damit hält man sich an die Roadmap und sofern alle weiteren Schritte planmäßig erfolgen, ist auch bald mit dem Upgrade im Mainnet zu rechnen. Dazu will Charles Hoskinson noch heute im Laufe des Tages den konkreten Termin ankündigen.

Das Alonzo Upgrade soll Smart Contracts auf Cardano einführen und jeder Fortschritt bei der Entwicklung wirkt sich aktuell auch auf den Kurs aus. Schließlich kommt damit das blühende Ökosystem, welches Charles Hoskinson wiederholt versprochen hat, zum Greifen nahe. Neben DeFi-Produkten, wie man sie bereits von Ethereum oder Solana kennt, will man auch Produkte auf die Beine stellen, die erwachsener sind.

Als Wachstumsmarkt könnte Afrika dienen, denn dort besteht in vielen Ländern Entwicklungsbedarf, den man beispielsweise mit digitalen Identitäten oder Versicherungen auf Basis der Cardano-Blockchain unterstützen kann.

ADA-Kurs reagiert positiv

Der ADA-Kurs hat auf den Teaser von Charles Hoskinson positiv reagiert und auch das Funding für Catalyst ist im Prinzip bullish. Schließlich werden mehr Gelder in Runde 6 ausgegeben, als in allen Runden bisher zusammengerechnet zur Verfügung gestellt worden sind.

Aktuell bildet die Marke von 2 US-Dollar noch einen Widerstand, den die Bullen erst überwinden müssen. Sofern Hoskinson heute gute Neuigkeiten für die Community hat, so könnte dies der benötigte Booster sein, der den ADA-Kurs zum Abheben bringt.

Da Cardano in der Vergangenheit wiederholt länger auf die Fertigstellung von Upgrades warten musste, hat die heutige Ankündigung aber auch Abwärtspotenzial, wenn Hoskinson schlechte Neuigkeiten haben sollte.  

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Solana: SOL-Kurs profitiert von Bitcoins Allzeithoch

Robert Steinadler

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an

Robert Steinadler

Solana im Grayscale Large Cap Fund – Kursentwicklung bullish

Robert Steinadler