Unternehmen

Block, Inc.: Schwere Vorwürfe gegen Bitcoin-Unternehmen

Cash App Icon
Bildquelle: © prima91 - stock.adobe.com

  • Hindenburg Research hat einen kritischen Report über Block, Inc. veröffentlicht.
  • Auf Cash App sollen sich demnach Kriminelle tummeln und Block verdient mit.
  • Das beschuldigte Unternehmen wies die Vorwürfe zurück, der Aktienkurs brach dennoch ein.

Hindenburg Research hat einen makabren Namen und ein noch umstritteneres Geschäftsmodell. Das Unternehmen sucht nämlich im übertragenen Sinne nach der nächsten Katastrophe am Markt und eröffnet bei Aussicht auf Erfolg Short-Positionen.

Genau das ist jetzt mit Jack Dorseys Unternehmen Block, Inc. geschehen und ließ den Aktienkurs in dieser Woche um rund 20 Prozent einbrechen. Dorseys Unternehmen konzentriert sich auf verschiedene Finanzdienstleistungen und schenkt Bitcoin bei dieser Mission besondere Aufmerksamkeit. Doch der Report von Hindenburg sät Zweifel an dem Image des Unternehmens, zu dem u. a. Cash App, TBD und Square gehören.

Demnach unterstütze man indirekt Kriminelle, indem man kaum Anforderungen bei der Identifizierung von Kunden stellt. Hindenburg beruft sich dabei auf Berichte von Angestellten sowie Tests, die man selbst durchgeführt haben will.

Block kündigt rechtliche Schritte an

Das beschuldigte Unternehmen will die Vorwürfe nicht aus sich sitzen lassen und wies die Darstellung in dem Report zurück. Laut der Gegendarstellung soll Hindenburg Research bewusst falsche Informationen über Cash App in Umlauf gebracht haben, um durch Leerverkäufe der Aktie einen Gewinn zu erwirtschaften.

Jetzt will man rechtliche Schritte prüfen und mit der US-Aufsichtsbehörde SEC zusammenarbeiten. Dies scheint auf den ersten Blick kein guter Verbündeter zu sein. Denn aktuell geht die SEC massiv gegen Krypto-Unternehmen und Individuen vor, welche in ihren Augen gegen die Wertpapiergesetze verstoßen haben.

Dazu gehören beispielsweise neben Ripple auch Justin Sun und drei seiner Unternehmen, darunter die Tron Foundation. Sollte sich jedoch herausstellen, dass Hindenburg absichtlich Falschdarstellungen in Umlauf gebracht hat, um sich zu bereichern, dann dürfte die SEC auch daran interessiert sein.

Das könnte dich auch interessieren

MicroStrategy stellt Orange vor: Digitale Identitäten auf der Bitcoin-Blockchain

Robert Steinadler

Neue Bitcoin-Investition: MicroStrategy mobilisiert zusätzliche 600 Millionen US-Dollar

Robert Steinadler

Reddit investiert seit 2022 immer wieder in Bitcoin und Ethereum

Vincent Bruns