Märkte

Bitcoin bei 41.000 US-Dollar – Diese Altcoins ziehen mit

YFI Rallye
Bildquelle: Muhajir Idi, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Bitcoin ist der Befreiungsschlag geglückt und der Kurs liegt über 40.000 US-Dollar.
  • Auch eine Reihe von Altcoins ziehen mit und können profitieren.
  • Die stärkste Performance konnte in den letzten 24 Stunden NEO erzielen.

Bitcoin kann weiter zulegen und schafft es, die Marke von 40.000 US-Dollar zu durchbrechen. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang auch das gestiegene Handelsvolumen, welches zu Beginn des Trendwechsels sprungartig zulegte.

Bei Redaktionsschluss liegt steht Bitcoin bei 41.635 US-Dollar und hat damit die magische Grenze von 40.000 US-Dollar überwunden. Aktuell hat der Bitcoin-Kurs damit einen historischen Widerstand überwunden. Dieser war am 9. Januar und am 6. Februar sowie bei einem erfolglosen Ausbruchsversuch am 15. Juni zu beobachten.  

Auch wenn das Gesamtbild von einem Trendwechsel kündet, so bleibt abzuwarten, ob sich der Kurs in diesen Bereichen auch halten kann. Dazu sollte sich der Kurs vorzugsweise oberhalb von 42.500 US-Dollar etablieren.

Diese Altcoins legen zu

Am stärksten konnte NEO profitieren, denn der Kurs zog in den letzten 24 Stunden um satte 36 % an. Damit gelingt es dem lange in Vergessenheit geratenen „Ethereum-Killer“ schlagartig aus der Versenkung aufzutauchen.

Auch der RUNE-Kurs kann Stärke beweisen, nachdem sich das Projekt von einem schweren Hack erholen muss. In den Top-20 stechen besonders Solana (SOL) und Polkadot (DOT) hervor, die jeweils rund 12 % Wachstum in den letzten 24 Stunden zu verzeichnen hatten.

Es macht sich also die Hoffnung breit, dass der Markt einen zweiten Frühling erleben wird. An dieser Stelle muss jedoch angemerkt werden, dass Bitcoin seit dem 21. Juli jeden Handelstag im Plus abgeschlossen hat und grüne Kerzen produziert. Es würde also nicht wundern, wenn der Aufschwung zumindest einer kleinen Korrektur begegnet, bevor er seinen Weg fortsetzen kann. Sollte das passieren, dann dürften auch alle anderen Coins und Token korrigieren.

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin: Der Kurs bricht ein – Wie geht es jetzt weiter?

Robert Steinadler

Cosmos, Avalanche und Algorand mit starker Performance

Robert Steinadler

Marktanalyse: Bitcoin-Kurs stürzt ab – Kann sich BTC fangen?

Robert Steinadler