Ethereum

Auf zu neuen Höhen: Ethereum knackt nur knapp das Allzeithoch

Ethereum 2.0 ETH Kurs
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier


Das Wichtigste in Kürze:

  • Ethereum hat heute ein Allzeithoch von 4.407 US-Dollar erreicht.
  • Damit liegt der Kurs nur knapp oberhalb des Rekords vom 12. Mai.
  • Diese Entwicklung ist dem Kursverlauf von Bitcoin und dem „Burn-Mechanismus“ von Ethereum geschuldet.

Bitcoin legt vor und Ethereum legt nach. Denn vor wenigen Stunden erreichte der Ether-Kurs ein Allzeithoch von rund 4.407 US-Dollar, was nur sehr knapp über dem Rekord vom 12. Mai liegt. In dieser Hinsicht ähneln sich Bitcoin und Ethereum, denn auch BTC schaffte es, sein vorangegangenes Hoch nur um etwas mehr als 2.000 US-Dollar am 20. Oktober zu toppen.

Dass Ethereum nachziehen kann, ist in erster Linie Bitcoin geschuldet. Denn die bullishe Stimmung färbt auf den Gesamtmarkt ab. Außerdem hat sich Bitcoin eine Verschnaufpause gegönnt und durchlief in den letzten Tagen eine Konsolidierung. Wiederholt erweist sich eine solche Phase als attraktiv für Ethereum und andere Altcoins, denen unter diesen Bedingungen wenigstens vorübergehend eine bessere Performance als Bitcoin gelingen kann.

Transaktionsgebühren werden im Rekordtempo verbrannt

Alleine in den letzten 24 Stunden wurden mehr als 16.400 ETH verbrannt. Damit fällt die Inflationsrate von Ethereum weiter ab und erreicht partiell immer wieder auch Spitzen, in denen sie sogar negativ ausfällt.

Damit wird Ethereum zwar noch längst kein knappes Gut wie etwa Bitcoin, aber durch die fortlaufende Nutzung des Netzwerks als Dreh- und Angelpunkt für dezentrale Finanzprodukte und NFTs, wird die Inflation effektiv gedämpft. Somit bestätigt sich die Einschätzung, dass der „Burn-Mechanimus“, der mit EIP-1559 eingeführt wurde, einen positiven Effekt auf den Kursverlauf haben kann.

Dennoch dürfte er nicht absolut entscheidend sein, sondern nur eine Ergänzung. Letztlich bleibt die Umsetzung von Ethereum 2.0 die Hauptaufgabe, die es zu bewältigen gilt. Mit jedem weiteren Schritt in Richtung Ziellinie, dürfte sich der Markt weiter aufheizen. Wenn die Bullen also noch mal richtig Anlauf nehmen sollten, dann dürfte das sehr wahrscheinlich der Fall sein, wenn aus dieser Richtung weitere Erfolgsmeldungen kommen.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Ethereum: Was bringt das Altair-Upgrade Ende Oktober?

Robert Steinadler

Ethereum: Stein, Schere, Papier – Diese NFT-Kollektion geht steil

Robert Steinadler

Ethereum-ETF: VanEck wagt einen Antrag in den USA

Robert Steinadler