Altcoins

Altcoins mit Rückenwind: Dogecoin, BNB und Litecoin im Plus

Kryptowährungen
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

  • Nach einer turbulenten Woche können drei Altcoins ein sattes Plus verzeichnen.
  • Dogecoin (DOGE) legt aufgrund von Gerüchten zu, Litecoin blickt dem Halving entgegen und Binance Coin (BNB) profitiert vom DeFi-Wachstum.
  • Insgesamt machte der Kryptomarkt jedoch keine großen Sprünge in dieser Woche.

Der Kryptomarkt versank seit dem Beginn der FTX-Krise tief in den roten Zahlen. Doch in dieser Woche kristallisieren sich bei den Top 20 nach Marktkapitalisierung einige Ausnahmen heraus. Darunter Litecoin mit einem Plus von 25 % in dieser Woche, Binance Coin mit einem Zuwachs von mehr als 16 % sowie Dogecoin ebenfalls mit 25 %.

Ein Grund für diese überraschende Stärke dürfte auch die Stabilität sein, die Bitcoin (BTC) aktuell bietet. Denn der BTC-Kurs rutschte zwar angesichts der Insolvenz von FTX kurzfristig in Richtung 15.000 US-Dollar ab, zog aber nach der Veröffentlichung der FOMC-Meeting-Minutes wieder etwas an.

Damit zeigt sich erneut, dass der Kryptomarkt aktuell immer noch stark von externen Faktoren angetrieben wird. Dennoch gibt es Lichtblicke und die hatten es in dieser Woche in sich.

Starke Narrative mit Zugkraft

Litecoin hat zwar noch rund 262 Tage, bis das sogenannte Halving stattfindet, aber die vergangenen zwei Ereignisse wiesen eine Besonderheit auf. Während Bitcoin in der Vergangenheit dazu tendierte nach dem Halving einen Bullenmarkt einzuläuten, war es bei Litecoin genau umgekehrt. Hier war zweimal in Folge eine Kursrallye im Vorfeld zu beobachten. Beim sogenannten Halving halbiert sich die Rate, mit der neue Coins emittiert werden, wodurch sie sich verknappen.

Aktuell lässt sich auf der Blockchain beobachten, dass einige der größten Player immer mehr LTC akkumulieren, weshalb viele Anleger darauf setzen, dass sich die Geschichte wiederholen wird und Litecoin erneut einen Lauf erlebt, bevor sich die Block Reward halbiert.

Binance Coin profitiert hingegen von einem Zustrom in den DeFi-Sektor. Anscheinend kehren viele Anleger zurück, was sich anhand eines saftigen Plus beim TVL der größten DeFi-Protokolle bemerkbar macht. Ob man ausgerechnet dieser Metrik besondere Aufmerksamkeit schenken sollte, gilt jedoch als hochumstritten. Schließlich lässt hier hervorragend manipulieren, wie es anhand von Solana in der Vergangenheit bereits bewiesen wurde.

Im Fall von Dogecoin sieht es jedoch noch dünner aus, denn hier liegt lediglich das Gerücht zugrunde, dass Vitalik Buterin und Elon Musk schon bald großes anzukündigen hätten. Der Gedanke, dass Musk in seiner Rolle als „Dogefather“ eine Dogecoin-Integration auf Twitter umsetzen könnte, ist nicht weit hergeholt. Allerdings sind alle kursierenden Theorien dazu bislang reine Spekulation.

Ähnliche Beiträge

Zahlungen über Twitter: Dogecoin legt im Januar zu

Johann Nicol Werther

Aptos erreicht Allzeithoch: Ist 95% Zuwachs noch zu toppen?

Robert Steinadler

Tezos (XTZ): Neues Upgrade Mumbai steht als Proposal bereit

Johann Nicol Werther