Ethereum

Ethereum im Aufwind: Optimismus bezüglich ETH Spot ETF führt zu Kursgewinnen

Ethereum Münze liegt auf Grafikkartenlüfter
Bildquelle: © SYARGEENKA - stock.adobe.com

  • Ethereum (ETH) erlebte einen Preisanstieg von über 10 Prozent nach der Genehmigung von 11 Bitcoin ETFs durch die SEC, angetrieben durch die Erwartung ähnlicher ETFs für Ethereum.
  • Mehrere Firmen, darunter Ark 21 Shares und VanEck, haben Anträge für die Listung von Ethereum ETFs in den USA eingereicht.
  • Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, unterstützt eine Erhöhung des Gas-Limits, was für das Netzwerk und seine Skalierbarkeit relevant ist.

Nach der historischen Genehmigung von Exchange-Traded Funds (ETFs) für Bitcoin in den Vereinigten Staaten, erlebte die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) einen überraschenden Preisanstieg. Dieser Anstieg ist teilweise auf die Erwartungen der Investoren zurückzuführen, dass auch ein ETF für Ethereum in naher Zukunft genehmigt werden könnte.

Kurz nach der Genehmigung von 11 Bitcoin ETFs durch die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) am 10. Januar, stieg der Preis von Ethereum um mehr als 10 Prozent. ETH wird aktuell bei rund 2.600 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs von einem Höchststand von etwa 2.700 US-Dollar pro ETH leicht korrigiert hatte.

Anträge auf Zulassung von Ethereum ETFs eingereicht

Mehrere Unternehmen, darunter Ark 21 Shares und VanEck, die bereits eigene Bitcoin ETFs an Börsen handeln, reichten bereits im September Anträge bei der SEC ein, um Ethereum ETFs zu listen. BlackRock, das kürzlich seinen iShares Bitcoin Trust gelistet hat, reichte im November einen Antrag für einen iShares Ethereum Trust ein.

Befürworter von Spot-Krypto-ETFs sind der Meinung, dass diese Fonds institutionelle und private Investoren anziehen könnten. Sie ermöglichen es den Anlegern, in die zugrundeliegenden Vermögenswerte zu investieren, ohne tatsächlich eine zentralisierte Börse nutzen oder die privaten Schlüssel einer Krypto-Wallet verwalten zu müssen.

Ethereum’s Preisanstieg signalisiert Vertrauen der Investoren

Der Preisanstieg von Ethereum deutet darauf hin, dass die Investoren annehmen, dass die Kryptowährung bald eigene Spot-ETFs erhalten könnte. Dieser Anstieg fällt mit der Verteidigung von Vitalik Buterin, dem Mitbegründer von Ethereum, zusammen, der eine Erhöhung des Gas-Limits des Netzwerks befürwortet.

Das Gas-Limit von Ethereum bezieht sich auf die maximale Menge an Gas, die für Transaktionen oder Smart Contracts in jedem Block verwendet werden kann. Gas ist die Gebühr, die für die Durchführung einer Transaktion oder die Ausführung eines Vertrags auf der Blockchain bezahlt wird. Das Gas-Limit stellt sicher, dass die Blöcke nicht zu groß sind und die Leistung des Netzwerks nicht beeinträchtigen.

Buterin betonte in einer Reddit-Fragerunde, dass das Gas-Limit, welches den Durchsatz des Netzwerks kontrolliert, seit fast drei Jahren stabil ist – ein Rekord für Ethereum. Er schätzte, dass eine Erhöhung des Gas-Limits von etwa 30 Millionen auf 40 Millionen „sinnvoll“ sei. Das Gas-Limit startete 2015 bei etwa 3 Millionen und wurde allmählich erhöht.

Ähnliche Beiträge

Ethereum steigt auf 3.000 US-Dollar: Weiterer Anstieg um 50% möglich

Vincent Bruns

Hype um ERC-404 Token Standard: Das steckt dahinter

Vincent Bruns

Ethereum: Dencun-Upgrade erfolgreich auf Sepolia-Testnet gestartet

Vincent Bruns