Ethereum

Ethereum: Buterin bestätigt möglichen Termin für „The Merge“

Vitalik Buterin
Ethereum-Gründer Vitalik Buterin. © John Phillips/Getty Images for TechCrunch via Flickr.com (CC BY 2.0)

  • Gestern brachte Ethereum Core-Developer Preston Van Loon den August als Termin für den Merge ins Spiel.
  • Dies wurde heute durch Vitalik Buterin unter Vorbehalt bestätigt und damit könnte der Sommer für Ethereum besonders spannend werden.
  • Bei „The Merge“ handelt es sich um den Startschuss für den Wechsel des Konsensmechanismus.

Zuletzt wurde der Merge verschoben, womit auch ein wenig Enttäuschung bei den Anlegern einherging. Das Ereignis wird gemeinhin als besonders bullish für Ethereum angesehen, weil damit der Wechsel von Proof of Work zu Proof of Stake besiegelt wird.

Der neue Konsensmechanismus soll nicht nur weniger Energie verbrauchen, sondern könnte auch dafür sorgen, dass Ether als eine attraktivere Anlage wahrgenommen wird. Denn mit Proof of Stake können Anleger eine jährliche Rendite bei vergleichsweise geringen Kosten erzielen. Über sogenannte Staking Pools ist es auch Kleinanlegern möglich, mit geringen Summen zu partizipieren.

Ob Proof of Stake langfristig die gleiche Sicherheit bieten kann wie Proof of Work, gilt als umstritten. Die Befürchtung ist, dass sehr reiche Anleger das Netzwerk letztlich dadurch mehrheitlich übernehmen können, indem sie sich einfach den größten Stake kaufen. Kryptowährungen wie Bitcoin setzen weiterhin auf Proof of Work, welches zwar als ressourcenintensiv gilt, dafür aber das gesamte Bitcoin-Netzwerk unantastbar macht.

Vitalik Buterin bestätigt Termin unter Vorbehalt

Während dem ETH Shanghai Summit bestätigte Vitalik Buterin, was Van Loon einen Tag zuvor ins Gespräch brachte. Allerdings wägte Buterin etwas sorgfältiger ab, denn sollten sich Risiken ergeben, dann könnte sich der Termin erneut verschieben.

In diesem Fall peilte er den September oder möglicherweise sogar den Oktober an. Im Juni konnte The Merge nicht stattfinden. Es war aber bereits absehbar, dass es zwischen dem Spätsommer und Herbst dazu kommen könnte, wie damals von Tim Beiko bestätigt wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn der Wechsel tatsächlich stattfinden sollte, bleibt aber abzuwarten, ob dadurch auch der Ethereum-Kurs steigen kann. Zwar gilt der Merge als bullishes Ereignis, die Marktbedingungen erscheinen aktuell jedoch ungeeignet, um den Startschuss für eine Kursrallye von Ethereum zu geben.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.