Coinbase wird Tezos Staking international anbieten – XTZ setzt seine Rallye fort

Tezos Ralley
Bildquelle: StockSnap, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Coinbase erweitert sein Angebot

Eine weitere Ankündigung von Coinbase hat für sehr viel Wirbel gesorgt, denn nachdem der Broker sich dazu entschlossen hatte seinen US-Kunden Tezos Staking anzubieten, erweitert er nun damit das Geschäft international. Dies betrifft nicht nur Tezos, sondern Coinbase Custody als solches und damit voraussichtlich auch alle anderen Kryptowährungen, die zukünftig angeboten werden.

Kunden wird es also ermöglicht ihre Tezos in diesem Sinne anzulegen und somit fortlaufend Einkommen zu generieren. Dabei handelt es sich aber keinesfalls um ein Zinsprodukt, sondern um Belohnungen, die durch die Verifikation der Transaktionen auf der Tezos-Blockchain entstehen.

Damit handelt es sich also um einen Prozess, der eine Alternative zum Mining darstellt, wie man es beispielsweise von Bitcoin und anderen Kryptowährungen kennt. Da dafür jedoch zwingend eine Einlage in XTZ zu leisten ist wird der Gewinn häufig als Prozentangabe pro Jahr berechnet. Damit fällt es Interessenten leichter zu bemessen, wieviel Tezos sie pro Jahr zusätzlich verdienen können, wenn sie ihre Einlagen delegieren.


Anzeige

XTZ Rallye trotzt dem Markt

Damit widersetzt sich Tezos erfolgreich dem Trend am restlichen Markt. Denn die überwiegende Mehrheit aller Altcoins verliert an Wert gegenüber dem US-Dollar und gegenüber Bitcoin. Tezos bildet hier in beiden Bereichen eine Ausnahme.

Der preisliche Zuwachs in US-Dollar und der Zugewinn gegenüber Bitcoin fielen in den letzten 30 Tagen sehr stark aus. Damit legte Tezos eine aussergwöhnlich starke Performance hin.

Nun kommt aber die Frage auf, ob das Wachstum weiter aufrechterhalten werden kann. Zwar bietet die frohe Botschaft von Coinbase Grund zur Annahme, dass zukünftig mehr Anleger ein Interesse an Tezos haben werden. Aber kann das auch ausreichen, um ein so steiles Wachstum weiter zu beflügeln?

Der Einfluss von Bitcoin

Da sich der XTZ-Kurs vorläufig vom Trend des restlichen Marktes entkoppelt hat, legen viele Analysten jetzt ihr Augenmerk auf Bitcoin. Je nachdem wie sich der BTC-Kurs entwickelt, könnte auch die Situation von Tezos wieder drehen.

Wenn Bitcoin eine echte „Bauchlandung“ hinlegen sollte, dann bestünde die Möglichkeit, dass sich auch Tezos nicht länger behaupten kann. Anderseits bliebe es im umgekehrten Fall abzuwarten, ob nicht das Gleiche geschieht.

Wenn nämlich der Bitcoin gegenüber dem US-Dollar wieder zulegen würde, dann könnten viele Trader den Anreiz verspüren ihre Zugewinne in BTC zu realisieren und XTZ abstoßen. Der weitere Verlauf der Tezos Ralley bleibt also stark davon abhängig, ob sich XTZ auch weiterhin von den restlichen Entwicklungen am Markt entkoppeln kann.

Hinweis

Es handelt sich um eine persönliche Einschätzung des Autors und keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung. Beachten Sie bitte dazu unseren Disclaimer.

Ähnliche Beiträge

Coinbase gesteht Datenpanne ein

Robert Steinadler

Coinbase erhält E-Money Lizenz in Irland

Robert Steinadler

Coinbase Pro notiert Tezos

Robert Steinadler