Bitcoin News: Kurs explodiert – Preis springt kurzfristig auf 10.000 US-Dollar

Bitcoin Münze mit Brieftasche
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Lesezeit für den Artikel: 2 Minuten

Rasante Erholung

So kennen und lieben ihn die meisten Trader. Innerhalb von 24h stieg der Kurs für Bitcoin um ca. 2000 US-Dollar an. Gestern Nacht erreichte die Ralley ihren vorläufigen Höhepunkt, als sie an der 10.000 US-Dollar Marke scheiterte. Betrachtet man den Tiefpunkt und die Spitze der Rallye, dann sind es sogar etwas mehr als 3000 US-Dollar Preisdifferenz.

Screenshot: bitcoinwisdom.io

Zur Stunde liegt der Kurs bei knapp 9200 US-Dollar und scheint sich von dem rapiden Anstieg etwas erholt zu haben. Nun muss sich zeigen, ob die Bullen genügend Puste haben, um das Preisniveau zu halten. Ein erneuter Anlauf wäre sensationell, denn dann würde man 14.000 US-Dollar anpeilen.

Dieser Widerstand konnte bei der letzten großen Rallye nicht überwunden werden. Bei den Ursachen für den jüngsten Anstieg scheiden sich die Geister.

China will die Blockchain

Ein möglicher Auslöser könnte die gestrige Rede des chinesischen Präsidenten gewesen sein. Darin forderte er eine internationale Führungsrolle Chinas im Bereich der Blockchain-Technologie. Zusätzlich unterstrich er die wichtige Bedeutung von Blockchain-Technologie. Von Bitcoin war aber nicht die Rede.

Dennoch sehen viele Marktbeobachter in seiner Ansprache das richtige Signal, daher gilt nun die Vermutung, dass der Markt auf den verkündeten Pläne positiv reagiert hat.

Bitcoin wird knapp

Ein anderer Grund könnte schlicht in der Verknappung von Bitcoin liegen. Erst vor kurzem wurde die Marke von 18 Millionen Bitcoin geknackt. Damit werden nur noch 3 Millionen neue Bitcoin in Zukunft entstehen.

Zieht man noch die Dunkelziffer von verlorenen Bitcoin oder etwa die Bestände, die Satoshi Nakamoto zugerechnet werden hinzu, dann sind tatsächlich deutlich weniger als 21 Millionen Bitcoin verfügbar.

Somit könnte auch die Verknappung eine wichtige Rolle bei der Rallye gespielt haben.

Altcoins lassen Federn

Vor dem Kursausschlag von Bitcoin gab es für einige Tage Hoffnung, dass die Altcoins gegenüber Bitcoin einen Boden gebildet hätten. Doch der vorsichtige Optimismus wurde erneut enttäuscht.

Insgesamt war die Performance der meisten Altcoins schlechter als die von Bitcoin. Bisher gibt es nur wenige Anhaltspunkte für eine Veränderung im Markt. Doch sollte man berücksichtigen, dass prinzipiell auch für Altcoins ein heftiger Richtungswechsel stattfinden könnte. Wer bisher auf einen solchen Wechsel gewettet hat, der dürfte jedoch ein leidgeprüfter Mensch sein.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin Rallye fortgesetzt

Robert Steinadler

Venezuela: Erste Bitcoin-Verkaufsstelle registriert

Robert Steinadler

Square Crypto: Eine Mannschaft für Bitcoin

Robert Steinadler