Bitcoin.de: IOTA notiert – Handel gegen Bitcoin möglich

IOTA Orderbuch
Bildquelle: Screenshot Bitcoin.de

Lesezeit für den Artikel: 2 Minuten

Lange Wartezeit

Laut dem Support-Forum haben die Kunden von Bitcoin.deWerbung schon länger darauf gewartet, dass der Marktplatz sein Angebot erweitert. Relativ still und anscheinend ohne große Ankündigung, wurde die Veränderung dann vollzogen.

Das Angebot von Bitcoin.de ist ohnehin sehr untypisch für den Markt. Da es sich hier weder um einen Broker, noch eine Exchange handelt, bietet sich der Marktplatz eher an, um Cash auf sein Girokonto zu bekommen. Oder eben direkt in Kryptowährungen zu investieren.

Denn die User handelt direkt miteinander und der Marktplatz stellt die Plattform und damit auch die Rahmenbedingungen für den P2P Handel bereit.


Bleib am Ball und abonniere unseren Newsletter!

Deine E-Mail-Adresse wird für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet. Lies unsere Datenschutzerklärung.




IOTA Fans freuen sich

Seit gestern ist es aber so weit, der Handel mit IOTA wurde eröffnet. Außerdem gibt es auch Dash, Litecoin und Golem, wobei diese Optionen nun schon länger bestehen. Es bleibt aber auch ein Wehrmutstropfen, denn die neuen Kandidaten sind nicht in beide Richtungen handelbar.

Derzeit scheint es einfach noch an Liquidität im Orderbook zu mangeln, denn der Marktplatz verzeichnet zur Stunde nur Kauforder, aber keine Verkaufsangebote. Außerdem ist nur der Handel gegen Bitcoin möglich. Im Prinzip ist das zwar ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber noch mangelt es an der Option auf Cash.

Der Zwischenschritt ist kein absolutes Hindernis, dennoch, sehr viele User nutzen Bitcoin.de genau dafür.

Altcoins eh tot?

Totgesagte leben bekanntlich länger. Aber auf dem Altcoin-Markt tut sich nicht viel. Hin und wieder gibt es eine sehr kurze Erholung oder einen noch kürzeren Hype um eine Notierung. Auch die ein oder andere IEO hat es geschafft den allgemeinen Bedingungen zu trotzen.

Insgesamt sieht es aber für den Markt eher unverändert aus. Zwar wird auf Social Media jede Korrektur beklatscht, davon sollte man sich aber nicht ablenken lassen. Sollte Bitcoin eine rasante Bewegung vollziehen, dann dürfte das Gleiche eintreten, wie zuvor auch.

Für Altcoins braucht man also einen langen Atem.  

Quellen: Bitcoinblog, Tangleblog

Hinweis

Es handelt sich um eine persönliche Einschätzung des Autors und keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung. Beachten Sie bitte dazu unseren Disclaimer.

Ähnliche Beiträge

IOTA: Coordicide Roadmap festgelegt

Robert Steinadler

IOTA: Coordicide angekündigt

Robert Steinadler

IOTA News: Fiware startet Partnerschaft mit IOTA

Robert Steinadler